Mittwoch, 3. August 2011

Kissed von Alex Flinn



Der 17-jährige Johnny arbeitet in den Ferien im Schusterladen eines Hotels in Miami. Er glaubt, das langweiligste Leben überhaupt zu führen und ist sich sicher, dass er bis an sein Lebensende Schuhe reparieren wird. Heimlich träumt er aber davon, ein international bekannter Schuhdesigner zu werden. Als eines Tages die schöne Prinzessin Victoriana in dem Hotel absteigt, scheint sich das Blatt zu wenden. Sie bittet Johnny um Hilfe bei der Suche nach ihrem Bruder, Prinz Philippe, der von einer bösen Hexe in einen Frosch verwandelt wurde. Johnny hält Victoriana zunächst für verrückt und glaubt ihr kein Wort -bis sie ihm zwei magische Geschenke übergibt, die ihm bei der Suche nach dem verzauberten Prinz helfen sollen. Johnny macht sich auf den Weg, um den entführten Frosch zu retten - und erhält unerwartet Hilfe von seiner besten Freundin Meg...


Nachdem Johnnys Vater verschwand, muss Johnny jetzt im Schuhreparaturladen seiner Mutter mithelfen. Er würde jedoch lieber Schuhe designen und einer bekannter Schuhdesigner werden als Schuhe von Geschäftsleuten zu reparieren. Das Beste am Schuhladen ist, dass seine beste Freundin Meg gegenüber arbeitet. Johnny Leben verspricht plötzlich sehr aufregend zu werden, als Prinzessin Victoriana ihn um Hilfe bittet. Er soll ihren verschwundenen Bruder Philippe finden. Die Suche könnte sich jedoch schwierig gestalten, da Philippe von einer bösen Hexe in einen Frosch verwandelt wurde. Johnny möchte die Prinzessin nicht verärgern, glaubt ihr aber kein Wort. Hexen gibt es schließlich nicht! Doch Victoriana vertraut Johnny und gibt ihm zwei magische Gegenstände um die Suche zur erleichtern. Einen magischen Umhang, mit dem Johnny schnell von einem Ort zum anderen reisen kann und einen Kopfhörer, mit dem er mit Tieren sprechen kann, die vorher einmal Menschen waren. Nachdem Johnny den Umhang ausprobiert hat, glaubt er Victorianas Geschichte und macht sich auf den Weg Philippe zu finden, doch nicht ohne Hilfe von Meg…

Da mir „Beastly“ von Alex Flinn sehr gut gefallen hat, hab ich nicht gezögert und auch „Kissed“ gelesen. Das Buch kann jedoch nicht mit „Beastly“ mithalten. Schlecht war es allerdings auch nicht. Beworben wird das Buch ja als „eine moderne Variante des Froschkönigs“. Mit diesem Märchen hat das Buch leider kaum etwas gemein. Allerdings gab es immer neue Märchen zu entdecken und das Raten aus welchem Märchen Johnnys aktuelles Hindernis stammt hat mir sehr viel Spaß gemacht und hat mich an meine Kindertage zurück denken lassen. Die Idee mehrere Märchen zu einem Fantasy-Roman zu verweben hat mir sehr gut gefallen! Spannung,  viel Humor und ein flüssiger Schreibstil haben mich das Buch in kürzester Zeit auslesen lassen. Etwas Gebremst wurde ich leider durch den französischen Akzent von Prinzessin Victoriana. Hier musste ich die Sätze teilweise zweimal lesen und zu verstehen, was sie gerade gesagt hat.

Fazit: Witzige, spannende und überraschende Fantasygeschichte. Wer Märchen mag, kommt an diesem Buch nicht vorbei.