Sonntag, 5. Juni 2016

Hope & Despair: Hoffnungsschatten von Carina Mueller







Titel: „Hope & Despair: Hoffnungsschatten“
Autor: Carina Mueller
Seiten: 321
Verlag: Impress
Format: eBook
ISBN: 978-3-646-60220-3
Preis: 3,99 EUR






Nach der Rettung eines Schiffbrüchigen wurden zum Dank wurden 6 weibliche und 6 männliche Sensianer-Babys zur Erde geschickt. Sie können die Gefühle der Menschen beeinflussen. Ihre Fähigkeiten wurden dauer auf der Erde ausgebildet. Die Fähigkeiten der 6 weiblichen Probas sind Hoffnung, Liebe, Ehrlichkeit, Loyalität, Bescheidenheit und Barmherzigkeit, die der männlichen Improbas sind das genaue Gegenstück. Die Sensianer wurden getrennt von einander aufgezogen. Für Hope und die anderen Mädchen ist die größte Angst von den Jungs gefunden und auf die schlechten Eigenschaften umgeschult zu werden. Eines Tages trifft das Schlimmste ein und die Mädchen werden entführt, nur Hope kann entkommen, doch Despair ist auf den Fersen...


Das Cover finde ich sehr gut gewählt. Es spiegelt genau die beiden Gegensätze von Hope und Despair wieder, männlich und weiblich, schwarz und weiß, Hoffnung und Verzweiflung.

Die Geschichte startet aus der Sicht von Hope und wechselt dann zu Despair, in den weiteren Kapiteln wechselt sich die Sicht der beiden ab. Das hat mir sehr gut gefallen, da man hier die Geschehnisse aus den beiden Perspektiven mitbekommt und die beiden Protagonisten besser verstehen kann. Und auch wenn Despair eigentlich einer der Bösen ist, war er mir von Anfang an sehr sympathisch. Seine Gedankengänge zeigen, dass er nicht durch und durch von seinem Impro geleitete wird, wie seine Brüder. Beide Charaktere entwickeln sich im Verlauf der Story großartig weiter. Die Lovestory steht hier nicht im Vordergrund, sondern fügt sich gut ein. Ein wenig mehr Gefühl hätte es aber trotzdem sein können.

Der Leser wird ziemlich in die Story hineingeworfen. Eine kurzer Prolog mit der Vorgeschichte hätte gereicht und der Einstieg wäre ein wenig einfacher und die Hintergründe klarer gewesen. Wie die Umschulung der Mädchen erfolgen soll, wird nur kurz angerissen. Hier hätte ich mir mehr Infos, bzw. mehr Kapitel über die Umschulung gewünscht.

Der Schreibstil ist leicht und eingängig und die Story ist wirklich spannend, so dass die Seiten nur so dahin fliegen. Eine absolut überraschende Wendung hat ich dann den Rest fast inhalieren lassen. Der Schluss kam dann aber leider plötzlich und unerwartet und lässt den Leser ziemlich in der Luft hängen. Ich kann es kaum erwarten den zweiten Teil zu lesen, da ich ein paar Vermutungen habe und gespannt bin, ob ich Recht habe. „Hope & Despair: Hoffnungsnacht“ wird im August erscheinen.

Fazit: Spannende und originelle Story. Keine leichte Liebesgeschichte, sondern eine etwas dunklere Geschichte, die sich mit der Stärke der menschlichen Gefühle beschäftigt. 4 von 5 Sternen.