Samstag, 18. Juni 2016

Being Beastly - Der Fluch der Schönheit von Jennifer Alice Jager






Titel: „Being Beastly – Der Fluch der Schönheit“
Autor: Jennifer Alice Jager
Seiten: 341
Verlag: Impress
Format: eBook
ISBN: 978-3-646-60256-2
Preis: 3,99 EUR






Valeria hat ihrem 16. Geburtstag entgegen gefiebert, denn an diesem Tag soll sie erfahren, wen sie heiraten wird. Ihr zukünftiger Ehemann ist zwar ein Baron, kann ihre Erwartungen aber nicht erfüllen. Er reagiert sehr abweisend auf sie und das einstmals stolze Herrenhaus ist ziemlich herunter gekommen. Zu allem Überfluss erfährt sie auch noch von dem Fluch, der auf Baron Jayden Westwood und dem Anwesen lasten soll. Doch Valeria gibt nicht so schnell auf und versucht ihrem zukünftigen Ehemann näher zu kommen. Was steckt hinter Jaydens Verhalten und vor allem dem Fluch?


Das Cover finde ich wunderschön und hat mich dazu verleitet, das Buch lesen zu wollen ohne den Klappentext zu kennen, aber auch der Klappentext hörte sich wirklich gut an.

So ganz konnte das Buch meine Erwartungen leider nicht erfüllen. Die Story plätschert vor sich hin und wirklich fesseln konnte sie mich leider nicht. Es handelt sich zwar um eine Adaption von „Die Schöne und das Biest“, das Buch ist aber eine eigene Geschichte und es hat mich nicht viel an die Ursprungsgeschichte erinnert.

Die Charaktere blieben leider recht blass, einzig Liam war mir sympathisch. Baron Westwood ist sehr abweisend und seine Geschichte erfährt man zusammen mit Valeria durch seine gesammelten Erinnerung. Valeria und Belltaine empfand ich als sehr naiv und oberflächlich.

Gerade die märchenhafte Stimmung und auch die Idee der gesammelten Erinnerungen haben mir sehr gut gefallen. Die Story hält ein paar sehr überraschende Wendungen bereit, mit denen ich nicht gerechnet hätte.

Die Liebesgeschichte zwischen Valeria und Jayden Westwood war leider kaum nachvollziehbar. Jayden liebt Valeria angeblich seit dem er sie das erste Mal gesehen hat und Valerie verliebt sich in sein wahres Ich. Beides ist plötzlich einfach so und ohne weitere Erklärung und Geschichte. Die Liebe der Beiden ist von jetzt auf gleich so tief, das beide für einander Sterben würden. Hier hätte ich mir mehr Ausführungen gewünscht.

Fazit: Märchenhafte Erzählung, der jedoch etwas mehr Spannung und Schnelligkeit gut getan hätten. 3 von 5 Sternen.