Dienstag, 19. Juli 2016

Was auch immer geschieht von Bianca Iosivoni

https://www.amazon.de/auch-immer-geschieht-Bianca-Iosivoni/dp/3736302878/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1468955389&sr=8-1&keywords=was+auch+immer+geschieht





Titel: „Was auch immer geschieht“
Autor: Bianca Iosivoni          
Seiten: 384
Verlag: Lyx
Format: eBook          
ISBN:
978-3-7363-0288-4
Preis: 6,99 EUR






Um ihrer Schwester Holly einen großen Wunsch erfüllen, verbringt Callie den Sommer bei ihrer Familie. Doch auch ihr verhasster Stiefbruder Keith ist zu dieser Zeit zu Hause. Callie hält es nicht zusammen mit ihm aus, hat er doch ihren Vater auf dem Gewissen und ihr Leben zerstört. Doch ist es wirklich nur Hass, den sie für ihn empfindet?


Aufgrund des Covers habe ich einen typischen New-Adult-Roman erwartet. Doch meine Erwartungen wurden leider nicht ganz erfüllt.

„Was auch immer geschieht“ dreht sich hauptsächlich um die Gefühlswelt von Callie und wie sie darüber nachdenkt, wie sehr sie Keith hasst. Mit ihr bin ich leider nicht warm geworden. Mit ihrem Hass auf Keith und ihrer Unzufriedenheit hat sie mich ziemlich genervt. Sie hängt stur an ihren Gefühlen, auch wenn sie nach den vergangenen sieben Jahren anders fühlt, will sie es nicht wahrhaben und hängt in ihrem Hass fest.

Von den anderen Familienmitgliedern, insbesondere Keith bekommt man recht wenig mit und eine Beziehung konnte ich zu keinem aufbauen.

Es hat leider auch sehr lange gedauert, bis ich in die Geschichte reinkam. Der Schreibstil hat mich einfach nicht mitgerissen. Erotische Szenen gibt es nur wenige und auch erst recht spät und so ist dieser Roman untypisch für das Genre.

Callie hat  keine Erinnerung mehr an den Unfall und erst nach und nach erinnert sie sich durch die vertraute Umgebung und ihre Begegnungen mit Keith an den Unfallhergang. Was wirklich geschah, war leider keine Überraschung und sehr vorhersehbar.

Sehr gut gefallen hat mir aber das Setting des Buches. Die Kleinstadt in den Südstaaten fand ich sehr heimelig und passt gut in den Sommer.

Fazit: Ungewöhnlicher New-Adult-Roman, der meine Erwartungen nicht ganz erfüllen konnte. 3 von 5 Sternen.