Donnerstag, 17. März 2011

WAKE - Ich weiß, was du letzte Nacht geträumt hast von Lisa McMann




Du bist nicht allein, wenn du träumst Spannung, Romantik, Mystery und eine starke Heldin! Preisgekrönter New York Times Bestseller Packend und mitreißend erzählt Träume, in denen man nackt durch die Stadt geht? Aus einem Hochhaus stürzt? Die hübsche Nachbarin küsst? Das hat die siebzehnjährige Janie alles schon zur Genüge gesehen - in anderer Menschen Träume. Wann immer jemand in ihrer Umgebung einschläft, kann sie seine Träume sehen. Nur kann sie niemandem davon erzählen, denn keiner würde ihr glauben. Und so lebt sie mit einer Gabe, die sie nicht will und die sie nicht kontrollieren kann. Doch dann wird sie in einen Alptraum gezogen, der ihr das Blut in den Adern gefrieren lässt. Zum ersten Mal ist Janie mehr als nur die Zuschauerin eines Traums. Sie ist mittendrin...


Wenn jemand in Janie´s Nähe einschläft und träumt wird sie unweigerlich in den Traum desjenigen gezogen, ob sie will oder nicht. Ein normales Leben ist kaum möglich. Wegen ihres seltsamen Verhaltens ist Janie ein Außenseiter. Nachdem sie in einen Albtraum gezogen wird verändert sich alles für Janie…

Tolle Idee, aber leider schlechte Umsetzung. Das Buch ist im Tagebuchstil geschrieben. Durch die teilweise sehr kurzen Kapitel konnte mich die Geschichte leider nicht fesseln. Janie bleibt ein flacher Charakter zu dem ich überhaupt keine Bindung aufbauen konnte. Die ziemlich erzwungen wirkende  Lovestory hat dem Buch auch nicht gut getan. Die Idee, dass ein Teenager in Träume gesogen wird und dadurch mögliche Verbrechen zu bekämpfen ist toll. Die Geschichte hätte sehr viel Potential gehabt. Leider wurde es nicht genutzt.

Fazit: Flache Geschichte ohne jeglichen Tiefgang. Ein Buch, dass man nicht gelesen haben muss.