Dienstag, 8. März 2011

Still Missing von Chevy Stevens



Was würdest du tun, wenn dich jemand am helllichten Tag entführt? Wenn du ihm vollkommen ausgeliefert bist? Wenn es aus dieser Hölle kein Entkommen gibt? Würdest du töten? Und wäre dann wirklich alles vorbei?
Ein Thriller wie ein Albtraum, der immer wieder neu beginnt.
"Düster, beunruhigend, atemberaubend und einfach absolut packend." Kathy Reichs
"Dieser außergewöhnliche Thriller wird Sie von der ersten Seite an in Bann halten und noch lange, nachdem Sie das Buch fertiggelesen haben." Karin Slaughter
Ein ganz normaler Tag, ein ganz normaler Kunde mit einem freundlichen Lächeln. Doch im nächsten Moment liegt die junge Maklerin Annie O Sullivan betäubt und gefesselt in einem Lastwagen. Als sie erwacht, findet sie sich in einer abgelegenen, schallisolierten Blockhütte wieder. Ihr Entführer übt die absolute Kontrolle über sie aus. Ein endloser Albtraum beginnt hinter dem ein noch schlimmerer auf sie wartet…


Annie ist eine junge Immobilienmaklerin. Bei einer Open-House-Besichtigung wird sie von einem Fremden entführt. Er fesselt und betäubt sie. In einer Blockhütte erwacht sie wieder. Fortan steht sie unter der totalen Kontrolle ihres Entführers. Mal ist er nett zu ihr, wenn sie alle Aufgaben zu seiner Zufriedenheit erledigt, mal flippt er total aus und misshandelt sie.  Dann wird Annie von ihm schwanger. Zuerst sieht es so aus, als wenn sich das Blatt jetzt wenden würde. Doch da hat sich Annie getäuscht…

Ein wirklich toller Thriller. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und war in kürzester Zeit damit durch. Obwohl das Buch in der Ich-Perspektive geschrieben wurde bleibt die Spannung jederzeit erhalten. Die Geschichte hatte keine „Durchhänger“. Annie erlebt den totalen Albtraum. Gerade dadurch wirkte das Buch sehr real. Teilweise wirkte es mehr wie eine Biographie als ein Thriller. Trotzdem das Ende der Entführung bereits am Anfang des Buches klar war, war das Ende doch sehr Überraschend. Hier ist die Geschichte, die ich mir bei "Erbarmen" von Jussi Adler-Olsen erhofft hatte.

Fazit: Spannender Thriller und toller Debütroman. Von Chevy Stevens werden wir hoffentlich noch viele weitere Thriller zu lesen bekommen!