Sonntag, 8. Juni 2014

Lesemarathon Pfingsten 2014


Das Wetter heute ist grandios, auf dem Balkon sind es schon 22°. Das perfekte Wetter also um auf dem Balkon zu lesen! :) Ich habe mich daher mal ein bisschen umgeschaut, ob jemand einen Lesemarathon gestartet hat und bin fündig geworden. Die Buchlounge veranstaltet einen Marathon. Perfekt für mich, da gemeinsam lesen einfach schöner ist.

Der Marathon läuft zwar bereits seit 6 Uhr heute morgen, ab ich steig einfach jetzt mit ein. Gewittert wird natürlich auch unter dem Hashtag #Lesemarathon. Fragen wird es auch wieder geben. Alles weitere könnt ihr hier nachlesen.

Die ersten beiden Fragen hole ich jetzt noch nach und dann zieh ich auf dem Balkon um und fange an zu lesen! :) 

Mit welchem Buch, Hörbuch startest Du in den Lesemarathon? Auf welcher Seite, bei welcher Minute wirst Du loslegen?

Ich starte um 09:30 Uhr auf Seite 107 von:


Wo spielt Dein aktuelles Buch, Hörbuch? Stadt, Land, Zeit …?

Das Buch spielt in der Gegenwart in Deutschland in einem kleinen Ort im Harz.

10:30 Uhr: Ich bin jetzt auf Seite 161. Das Buch ist ganz nett, haut mich allerdings nicht vom Hocker...

Wie wählt Ihr die Bücher aus, die es auf Eure Wunschliste oder den SuB schaffen?

Das Cover ist bei mir sehr ausschlaggebend, wenn mir dann der Klappentext noch gefällt landet das Buch auf der Wunschliste oder dem SuB. Auch die US-Booktuber beeinflussen meine Wunschliste. Wenn dort ein Buch immer wieder hochgelobt wird halte ich nach der deutschen Übersetzung ausschau oder lese auch mal das englisches Buch.

11:50 Uhr: "Mein zauberhaftes Café" habe ich jetzt beendet. War ganz nett, aber mehr auch nicht. Die Effies Geist fand ich leider ziemlich überflüssig. Die Story hätte auch ohne funktionieren können. Ich mache jetzt erst mal eine kleine Mittagspause und dann such ich mir was neues zum lesen. :)

13:30 Uhr: Hab mich für ein neues Buch entschieden. Weiter geht´s mit:

14:56 Uhr: Muss jetzt leider vom Balkon auf die Couch umziehen. Es ist mittlerweile zu heiß am Balkon... Bin leider erst auf Seite 51, aber bisher gefällt mit mir "Arclight" ganz gut.

Kannst Du Dir vorstellen, dass Dein Buch verfilmt wird?

Bin ja noch nicht weit, aber ich denke schon, dass das Buch gut verfilmt werden  kann.

16:33 Uhr: Ein kleiner Zwischenstand… wieviel hast Du heute schon gelesen, gehört?

149 Seiten von "Mein zauberhaftes Café" und 92 Seiten von "Arclight". Insgesamt sind das 241 Seiten.

21:22 Uhr: Das letzte Update für heute. Ich bin jetzt auf Seite 266 und finde "Arclight" wirklich sehr gut! Eine originelle Idee wurde hier sehr spannend umgesetzt. Heute werde ich aber nicht mehr viel lesen, da um 21:45 Uhr endlich die neue Folge von Sherlock läuft und die muss ich unbedingt sehen! :) Ich hole jetzt noch die lezten beiden Fragen nach:

Welche Bücher mit einem blauen Cover sind auf Eurem SuB zu finden?

Da mein SuB astronisch hoch und nicht sortiert ist, weiß nicht nicht wieviele blaue Cover ich auf dem Sub hab.

Wo habt Ihr heute gelesen? Gerne mit Foto!

Die meiste Zeit hab ich heute auf dem Balkon gelesen, bis es mir zu heiß wurde. 

Montag:

11:12 Uhr: Habe gerade die letzten Seiten von "Arclight" auf dem Balkon gelesen. Das Buch hat mir richtig gut gefallen! Jetzt werde ich meine Eltern besuchen und wenn ich zurück bin muss ich mir was neues zum Lesen suchen.

 

Samstag, 7. Juni 2014

Der Garten über dem Meer von Jane Corry







Titel: „Der Garten über dem Meer“
Originaltitel: „The Ruby Ring“
Autor: Jane Corry
Seiten: 608
Verlag: Blanvalet
Format: Gebunden mit Schutzumschlag
ISBN:
978-3-7645-0493-9
Preis: 19,99 EUR





1866 in Devon England, Mary Rose Marchmont erhält von ihrer, im sterben liegenden Mutter den Familienring. Laut ihrer Mutter wird der Ring sie beschützen. Sollte er jedoch in falsche Hände geraten wird der Dieb keinen Frieden mehr finden und auch auf der Familie Marchmont wird ein unheilbringender Fluch liegen. Und tatsächlich hat die Familie eine sehr schwere Zeit vor sich, als der Ring gestohlen wird.

140 Jahre später erbt Laura Marchmont Sticktücher, die mit MRM signiert wurde. Laut ihrer Großmutter sind diese Sticktücher schon lange im Familienbesitz. Laura macht sich auf Spurensuche nach MRM und stößt auf das schwere Schicksal von Mary Rose Marchmont. Dieses schockiert sie so, dass sie die Recherche aufgibt. Doch ihren Freunden lässt es keine Ruhe, ist Mary Roses Geschichte wirklich so wie sie zu sein scheint?


Das wunderschöne Cover hat mich auf den ersten Blick in seinen Bann gezogen. Nach den ersten drei Sätzen des Klappentextes Ein alter Garten. Ein verwunschener Ring. Ein dunkles Geheimnis ...“ war dann klar, dass ich das Buch lesen musste.
Besonders gelungen fand ich, die zwei Handlungsstränge auf den verschiedenen Zeitebenen. Mary Roses Geschichte kann man von 1866 bis 1884 verfolgen. Lauras Geschichte spielt in der Gegenwart und umfasst einen sehr viel kürzeren Zeitraum. Die Autorin versteht es, jeden Perspektivenwechsel mit einem Cliffhanger zur beenden, sodass man nicht aufhören kann zu lesen. Jedes Mal wenn etwas Gravierendes in Marys Leben passiert wechselt Jane Corry zu Laura. Gerade die Geschichte von Mary fand ich sehr interessant und aufwühlend. Ich hatte auch den Eindruck, dass die Autorin sehr gut recherchiert hat, denn die Beschreibung des damaligen gesellschaftlichen Lebens war sehr detailliert und hat mir einen guten Einblick in die damalige Zeit verschafft. Auch Mary Roses Schicksal könnte eine junge Frau damals tatsächlich erlitten haben. Ich habe das gesamte Buch über mit Mary Rose mitgelitten und mitgefiebert. Das eine oder andere Tränchen habe ich hier vergossen. Doch auch Lauras Geschichte ist sehr spannend. Sie versucht nicht nur das Geheimnis der Sticktücher zur ergründen, sie hat auch selbst ein Geheimnis, dem man nur langsam auf die Spur kommt. Auch mit Laura habe ich mitgelitten, auch wenn sie mir nicht so sympathisch war wie Mary Rose.
Die spannende Story und die Cliffhanger beim Perspektivenwechsel ließen mich das Buch richtig verschlingen. Alleine dass ich über 500 Seiten an einem Tag gelesen habe, spricht für das Buch. Auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung für alle, die Familiengeheimnisse lieben. „Der Garten über dem Meer“ wird bestimmt nicht mein letztes Buch von Jane Corry sein.

Fazit: Spannender und emotionaler Familienroman, der den Leser in seinen Bann schlägt und so schnell nicht wieder loslässt. 5 von 5 Sternen.

Herzlichen Dank an Blanvalet für das Rezensionsexemplar.
 

Donnerstag, 29. Mai 2014

Klang der Gezeiten von Emily Bold



  



Titel: "Klang der Gezeiten"
Autor: Emily Bold
Seiten: 264
Verlag: Amazon Publishing
Format: Taschenbuch
ISBN:
978-1-477-82458-0
Preis: 9,99 EUR






 
Piper hat alles was man sich nur wünschen kann. Einen liebevollen Mann, der ihr grade ihr Traumhaus renoviert und sie ist schwanger mit ihrem Wunschkind. Doch dieses Glück hält nicht lange. Ihr Mann Daniel stirbt plötzlich an einer Hirnblutung. Pipers Welt bricht zusammen. Sie weiß nicht, wie sie ohne Daniel an Ihrer Seite weiterleben soll. Doch Piper muss auch an das Kind denken. Um einen Neuanfang zu starten und sich wieder selbst zu finden beschließt Piper aus der gemeinsamen Wohnung bei Daniels Eltern auszuziehen und in das noch nicht fertig gestellte Traumhaus einzuziehen. Daniels bester Freund Kevin unterstützt sie auf ihrem Weg und auch der neue Nachbar Ewan hilft ihr dabei. Doch beide entwickeln Gefühle für Piper. Ist Piper schon bereit für eine neue Beziehung und wenn ja mit wem?

Bisher hatte ich erst ein Buch von Emily Bold gelesen. Ihr Schreibstil hat mir allerdings sehr gefallen und ich wollte unbedingt mehr von ihr lesen. Auf der 3. Loveletter Convention hat Emily dann aus ihrem neuen Buch „Klang der Gezeiten“ gelesen. Damit hatte sie mich und bei der Signierstunde konnte ich dann ein Vorabexemplar ergattern. Auf der Zugfahrt nach Hause habe ich das Büchlein gelesen. Meine Sitznachbarin hat mich schon ganz komisch angeschaut, weil ich mir immer die Tränen aus den Augen wischen musste! Die Geschichte beginnt mit dem Tod Daniels. Durch kleine Rückblenden erfährt man, wie Daniel wirklich war. Die eigentliche Story beschäftigt sich mit Pipers Trauerverarbeitung und Neuanfang, der auch eine neue Liebe beinhaltet. Der Schreibstil ist auch hier sehr flüssig und lies mich durch die Seiten fliegen. Und trotz der traurigen Geschichte kam auch der Humor nicht zu kurz. Besonders als Ewan Pipers Ofen repariert musste ich sehr schmunzeln. Besonders schön finde ich auch das Cover, es spiegelt Pipers Einsamkeit wieder und passt sehr gut zum Titel des Buches. Insgesamt hat mich Pipers Geschichte wirklich sehr gerührt und ich kann es nicht erwarten weitere Bücher der Autorin zu lesen.

Fazit: Eine Geschichte die zu Tränen rührt und zeigt, dass das Leben trotz eines schweren Schicksalsschlages weitergeht. 5 von 5 Sternen.

 

Donnerstag, 1. Mai 2014

Der Sommer der Blaubeeren von Mary Simses


 





Titel: "Der Sommer der Blaubeeren"
Originaltitel: "
The Irresistible Blueberry Bakeshop and Café"
Autor: Mary Simes
Seiten: 416
Verlag: Blanvalet
Format: Klappenbroschur
ISBN:
978-3-442-38217-0
Preis: 9,99 EUR





 
Nach dem Tod ihrer Großmutter fährt die New Yorker Anwältin Ellen Branford in den kleinen Küstenort Beacon. Als letzten Wunsch ihrer Großmutter soll sie dort einen Brief überbringen. Dies gestaltet sich jedoch nicht so einfach, da der Empfänger des Briefes nicht anzutreffen ist. Ellen muss länger als geplant in Beacon bleiben und lernt das Örtchen und seine Einwohner kennen und lieben. Sie erfährt auch wer ihre Großmutter wirklich war. Als ihr Verlobter ihr nach Beacon folgt, stellt sie fest, wie sehr sich ihr Leben in New York zu dem Leben in Beacon unterscheidet. Wo wird sie wirklich glücklich?
 
Ich liebe Geschichte die in Kleinstädten spielen, gerade auch Küstenorte haben es mir angetan. Damit war also schon klar, dass ich das Buch lesen will. Beacon war toll beschrieben und das Städtchen hat wirklich Charme. Eine typische Kleinstadt, jeder kennt jeden und Neuigkeiten verbreiten sich rasend schnell. Auch die Charaktere fand ich unglaublich sympathisch. Die Protagonistin Ellen wirkt anfangs etwas zugeknöpft und arrogant. Ganz die typische erfolgreiche New Yorker Anwältin. Dies legte sich jedoch bald und ich mochte Ellen immer mehr. Vor allem deswegen, weil sie kein Fettnäpfchen auslässt. Auch Paula, die Besitzerin des Victory Inn fand ich zum knuddeln. Die Autorin hat meinen Humor damit auf jeden Fall genau getroffen. Der Humor steht in diesem Buch allerdings nicht im Vordergrund. Es geht vielmehr und die Selbstfindung von Ellen und was sie wirklich aus ihrem Leben machen und mit wem sie es verbringen möchte. Die Liebesgeschichte verläuft dezent im Hintergrund. Kam dann aber zu einem mir zu abruptem Ende. Das Buch sollte man aber auf keinen Fall lesen, wenn man hungrig ist! Die Beschreibung der einzelnen Gerichte ließ mir das Wasser im Mund zusammen laufen. In der Klappenbroschur befindet sich auch ein Rezept für Blaubeermuffins, das ich auf jeden Fall ausprobieren werde!

Fazit: Eine leise Liebesgeschichte vor einer tollen Kulisse. Eine Geschichte für´s Herz. 4 von 5 Sternen.

Herzlichen Dank an den Blanvalet-Verlag für das Rezensionsexemplar.