Sonntag, 6. November 2016

Ein Gefühl wie ein warmer Sommerregen von Ella Simon






Titel: „Ein Gefühl wie warmer Sommerregen“
Autor: Ella Simon
Seiten: 384
Verlag: Goldmann
Format: Klappenbroschur
ISBN: 978-3-442-48383-9
Preis: 9,99 EUR







Alis Rivers hat die beste Zeit ihres Lebens. Sie ist seit 10 Jahren mit dem wunderbaren Matthew liiert und nach langer, harter Arbeit wurde ihr endlich ihr Traumjob angeboten, Bootsführerin bei der walisischen Seenotrettung. Doch das ist nur von kurzer Dauer. Ist Matthew wirklich der Richtige? Und als sie wegen der Krankheit ihrer Mutter zur Pferdefarm, auf der sie aufgewachsen ist, zurückkehrt, wird Alis auch noch von ihrer Vergangenheit eingeholt. Und warum geht ihr der Tierarzt Evan nicht mehr aus dem Kopf.


Das wunderschöne Cover verspricht einen leichten und romantischen Sommerroman. Dieses Buch geht jedoch viel Tiefer und beinhaltet keine leichte Sommerromanze.

Alis und Evan waren mir von Anfang an sehr sympathisch. Wobei Evan mir fast schon zu gut war. Er gibt alles für seine Patienten und deren Besitzer und vor allem für die geistig behinderte Claire und ihr Schaf Sophie Grace. Alis ist sehr zurückhalten und öffnet sich anderen Menschen nicht so leicht, was auch auf ihre Kindheit zurückzuführen ist.

Neben Alis und Evan gibt es noch eine weitere Liebesgeschichte. Und zwar zwischen dem grummeligen Stallmeister Rhys und Evans Schwester Sianna. Rhys kam mir sehr viel älter vor, als er eigentlich ist und normalerweise mag ich grummelige Charaktere sehr gerne, aber mit Rhys konnte ich leider nicht viel anfangen. Er wirkte zu verbittert und mürrisch.

Das Buch beginnt wie in typischer Chick-Lit-Roman mit Romantik, Witz und Drama. Doch das ändert sich und das Buch bekommt in Bezug auf die Vergangenheit der Protagonisten viel mehr Tiefe. Leider fehlte mir diese Tiefe jedoch in den Liebesbeziehungen zwischen Evan und Alis und auch bei Rhys und Sianna. Die Gefühle kamen nicht ganz rüber und gerade die Lovestory zwischen Rhys und Sianna fand ich zu überstürzt und unglaubwürdig.

Fazit: Die Liebesgeschichten konnten mich nicht ganz überzeugen. Für eine romantische Komödie enthält dieser Roman zu viel Tiefe und zu wenig Humor. 3,5 von 5 Sternen.