Sonntag, 27. September 2015

Das Nimbusmädchen: Seelenliebe 1 von Emily Thomsen






Titel: "Das Nimbusmädchen: Seelenliebe 1“
Autor: Emily Thomsen
Seiten: ca. 285
Verlag: Selfpublishing
Format: eBook
ASIN:   
B012E9KQQ2
Preis: 3,49 EUR









Die Welt wurde durch den Ausbruch des Yellowstone Vulkans fast vollständig vernichtet. Die Menschen leben nun unter einer Glaskuppel. Nur einige Ausgestoßene leben außerhalb der Kuppel. Naemis Mutter wird bei einem Besuch dort durch Galad getötet. Galad ist kein Mensch, sondern ein Scion und da er als einziger eine besondere Gabe hat, wird er vom Imperator Tyrzon gezwungen Hüterinnen zu ermorden. Wenn er sich weigert muss seine Familie sterben. Nun soll auch Naemi von Galad getötet werden. Doch Galad kann Naemi nicht töten. Es stellt sich heraus, dass sie seine Zwillingsseele ist, sie teilen sich in Aka einen Seelenbaum. Galad versucht Naemi vor der bevorstehenden Invasion zu retten. Doch auch seine Familie schwebt in Gefahr. Kann er sie alle retten und werden Naemis Hüterinnenkräfte rechtzeitig erwachen um sie zu schützen?


Bei diesem Buch war ich ein totales Coveropfer! Science Fiction ist eigentlich nicht mein Genre, daher war ich anfangs etwas skeptisch. „Das Nimbusmädchen“ hat allerdings nicht lange gebraucht um mich vollends zu überzeugen. Ein flüssiger, leichter Schreibstil, tolle Charaktere und ein spannende Story haben das Buch zu einem Pageturner gemacht, den ich kürzester Zeit verschlungen habe.

Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählten. Galad wird in der 3. Person und Naemis Part wird aus der Ich-Perspektive erzählt. Diese Erzählweise hat mir sehr gut gefallen, da man sofort erkannt hat, welcher der beiden Protagonisten gerade an der Reihe ist.

Naemi ist ein etwas naives junges Mädchen, die ihre wahre Herkunft nicht kennt. Sie war mir von Anfang an sympathisch und auch ihre Entscheidungen waren gut nachvollziehbar. Bei Galad handelt es sich um einen Außerirdischen. Er ist ein Scion und hat eine besondere Begabung, deshalb wird er gezwungen Hüterinnen zu töten. Als er sich weigert Naemis Mutter zu töten, tötet der Imperator seinen kleinen Bruder. Er hat also keine Wahl weiterhin zu morden. Trotzdem versucht er seine Zwillingsseele vor allem Bösen zu beschützen. Galad ist ein starker und sehr sympathischer Charakter, dem ich tatsächlich etwas verfallen bin ;)

Sehr gut gefallen hat mir, dass Galad zwar erkannt hat, dass Naemi seine Zwillingsseele ist, Naemi davon aber keine Ahnung hat und sich so auch Galad auch nicht sofort total verfallen ist. Sie kämpft sich weiter durch und ist auch Galad gegenüber nicht sofort voll blindem Vertrauen. Die Beziehung der beiden entwickelt sich langsam.

Die Invasion des Tyrannen ist sehr actiongeladen und auch ziemlich brutal. Dies bremst die Lovestory jedoch nicht aus, sondern vertieft sie vielmehr und gibt Galad die Gelegenheit Naemi für sich zu gewinnen.

Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil und kann es kaum erwarten ihn zu Lesen.

Fazit: Großartige Dystopie mit Science Fiction-Elementen und einer tollen Lovestory. Uneingeschränkt zu empfehlen! 5 von 5 Sternen.


Herzlichen Dank an EmilyThomsen für das Rezensionsexemplar.