Samstag, 21. Mai 2016

Gefährliche Jagd von Maria Tomoons




 

Titel: "Gefährliche Jagd“      
Autor: Maria Tomoons          
Seiten: 480
Verlag: Midnight by Ullstein
Format: eBook
ISBN:
978-3-95819-0689
Preis: 4,99 EUR

 

 
 

Es ist das Ereignis des Jahres. Alle wollen am Spiel teilnehmen und dadurch eine Rolle im Film dazu bekommen. Maria ist eine der glücklichen Teilnehmer. Zwei Gruppen Jugendliche werden gegeneinander antreten. In einem großen Wald werden Jäger die Gejagten fangen und aus dem Spiel bringen. Zusammen mit Ben, Luis und Coco bildet Maria ein Gejagten-Team. Zwei Wochen lang werden sie gefilmt, wie sie sich im Wald zurechtfinden und vor den Jägern fliehen. Doch manche nehmen das Spiel ernster als andere und auch die Kameraleute, die im Notfall eingreifen sollten, halten sich zu viel zurück und aus dem Spiel wird plötzlich blutiger ernst.


Das Cover erinnert mich sehr an „Die Tributen von Panem“. Auch die Story hat ein wenig von den Hungerspielen. Da Panem eine meiner Lieblingsreihen ist, hat mich „Gefährliche Jagd“ direkt angesprochen.

Noch bevor die Story tatsächlich losgeht, werden die Regeln der Show erläutert und man bekommt so einen kleinen Einblick was die Protagonisten erwarten wird. Dann geht das Spiel direkt ohne weitere Erklärung los. Die Story startet sehr schnell und nach wenigen Seiten gibt auch direkt die erste Action. Ein wenig verwirrend war das schon, da die Protagonistin immer wieder an verschieden Ereignisse denkt, die vor dem Start des Spiel passierten. Erst durch Rückblenden erfährt man ein paar Hintergründe. Allerdings nicht sehr viele. Dass das Ganze ein Film werden soll und worin der Preis für den ersten Platz besteht wird nicht erwähnt. Auch die 180 Jugendlichen selbst haben keine Ahnung, was sie bei dem Spiel tatsächlich erwarten wird. Ich hätte mir hier ein paar Runden Weglaufen weniger und dafür mehr Hintergrundinformationen gewünscht.

Die Story selbst bringt wenig Überraschungen mit sich und ist teilweise sehr vorhersehbar. Trotzdem hat mich „Gefährliche Jagd“ gut unterhalten. Spannung und ein angenehmer, leichter Schreibstil lassen den Leser durch die Seiten fliegen

Maria hat mich zwischenzeitlich etwas genervt, da sie immer wieder an Raffael, einen Mitarbeiter des Spiels, denkt und sich offensichtlich in ihn verliebt hat. Diese Lovestory wirkt anfangs sehr gezwungen, trägt aber im weiteren Verlauf zur Story bei und fügt sich gut ein. Auch Marias Verhalten ändert sich und sie wirkt erwachsener. Sie hat auch immer Angst gerade von Sky gefangen zu werden, warum sie Angst vor ihm hat, wird leider nicht erwähnt.

Auch „Gefährliche Jagd“ erschien bereits vor Veröffentlichung bei Midnight by Ullstein bei Wattpad. 

Fazit: Actionreiches und spannendes Abenteuer, jedoch wenig Hintergrundinformationen. 4 von 5 Sternen.

Kommentare:

  1. Huhu!
    Ich habe deine Rezension gestern bei Goodreads entdeckt und mir prompt das Ebook geladen. :) Noch muss ich mein aktuelles Buch beenden, aber ich habe in "Gefährliche Jagd" schon mal reingelesen (Die Regeln und das erste Kapitel). Es geht ja wirklich sofort los ohne großes Tamtam und kurze Einführung in die Geschichte, das ist ja etwas schade. Hoffentlich erklärt sich noch ein wenig durch die Rückblenden, die du hier erwähnst.

    Ich finde aber, auch wenn das Cover und die Geschichte an Panem erinnern sollten, sollte man anderen Büchern ne Chance geben. Vor Panem gabs "Battle Royal" und davor haben sich auch schon Menschen/Jugendliche bekämpft... Man kann das Rad eben kaum noch neu erfinden.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Schön dass du zu mir gefunden hast :)

      Es stimmt, viele Bücher ähneln sich. Mich stört das nicht, solange sie tatsächlich noch eine eigene Geschichte haben und nicht eine richtigte Kopie sind. "Gefährliche Jagd" ist es auf jeden Wert gelesen werden.

      Viel Spaß damit :)

      Löschen